Regeln zu Parierwaffen II

Nach unten

Regeln zu Parierwaffen II

Beitrag  Tessa am 26.07.18 10:58

Ich habe ein bisschen recherchiert, was ich jetzt mit meinen potentiell drei Aktionen pro Kampf eigentlich alles anstellen darf und was nicht.

PW ist echt kompliziert und Anlass zu vielen heftigen Diskussionen, auch im Internet. WdS formuliert da sehr ungenau. Das ist den Autoren allerdings auch aufgefallen, darum gibt es dazu ein umfangreiches Errata:

Wiki Errata WdS schrieb:◆ Seite 70; Parierwaffen und Distanzklassen: Mit einer Parierwaffe (genauer: mit der Kombination aus Haupt- und Parierwaffe) ist es – im Gegensatz zur Aussage, dass Manöver nur in der optimalen Distanzklasse einer Waffe erlaubt sind – möglich, auch in der Distanzklasse der Hauptwaffe die Manöver Binden und Meisterparade einzusetzen.

Ich hätte also tatsächlich auch keine PA-Manöver gegen die Pike (auf Pike bzw. Stange) einsetzen können. Georg und ich hatten das Thema noch kurz, nachdem ihr weg wart. Wir waren uns nicht sicher. Ich habe jetzt erfahren: Es gibt scheinbar viele Gruppen, die genau das erlauben, mit der Begründung: Parieren geht ja auch über der optimalen DK immer ohne Abzüge, also ist jede DK über der eigentlichen DK der Waffe auch optimal in Bezug auf die Parade, also greift die Regel nicht, dass Manöver nur in der optimalen DK ausgeführt werden können. Aber das Errata sagt es recht klar: Es wird explizit nur die DK der Hauptwaffe von der Regel ausgenommen, nichts darüberliegendes. Und dass die DK der HW (Hauptwaffe) geht, ist ja auch klar, wenn die PA nicht mit der PW allein, sondern mit PW und HW gemeinsam ausgeführt wird.
Es gibt auch Gruppen, die anerkennen, dass die Regeln so sind und es trotzdem anders spielen. Die nehmen dann als Hausregel, dass PA-Manöver einsetzbar sind, wenn die PA ohne Erschwernisse wgn. DK möglich ist. Sie begründen das u.a. auch damit, Hebel u.ä. würden eh an der Spitze der gegnerischen Waffe ansetzen und außerdem gleiche das aus, dass Kämpfer mit der höheren DK ja immer problemlos auf eben diese höhere DK verlängern könnten.

Wie wollen wir damit umgehen? Das macht schon einen großen Unterschied aus. Hätte ich die Pike gestern auf DK P gebunden, hätte er mein Unterlaufen sicher nicht so oft parieren können.

_________________
Lieber mal was kurzes hier.
avatar
Tessa
Admin

Anzahl der Beiträge : 531
Anmeldedatum : 07.12.12
Alter : 27

Benutzerprofil anzeigen http://goettersteine.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Regeln zu Parierwaffen II

Beitrag  Tessa am 26.07.18 11:12

Wiki Errata WdS schrieb:◆ Seite 71; Zweite Parade mit Parierwaffen bzw. Schild: [...] Entschließt sich ein Kämpfer zu zwei Parierwaffen- Paraden, darf keine von ihnen aufgespalten, umgewandelt oder mit einer Ansage versehen werden.
Seite 71/72; Erläuterung zu den möglichen Zusatzaktionen: Die Zusatzaktionen aus den Sonderfertigkeiten Parierwaffen II, Schildkampf II und Beidhändiger Kampf II erfolgen immer nach den regulären entsprechenden Aktionen; es ist also nicht erlaubt, z.B. zuerst mit der Zusatzaktion zu parieren und danach die reguläre Parade umzuwandeln. Es ist nicht erlaubt, die zusätzlichen Parierwaffen- und Schildparaden in Angriffsaktionen umzuwandeln. Die genannten Zusatzaktionen müssen immer zusätzlich zu einer regulären Angriffs- oder Abwehraktion erfolgen, können also insbesondere nicht verwendet werden, wenn der Kämpfer in der Kampfrunde zwei Aktionen auf längerfristige Handlungen verwendet (Atem Holen, Zaubern, Sprinten etc.)

Und hier das. 2x Angreifen, 1x parieren ist nicht möglich mit PW II. Es ist wohl nur möglich mit PW II und Tod von Links (2. AT dann ja mit Talent Dolche) oder eben BHK II. Wer umwandelt, verliert die 2. PA, wie ich gesagt habe. Es ist das gleiche wie bei SK II.
Auch das spielen wohl manche Runden anders, ob nun wissentlich oder unwissentlich gegen die Regeln (wer liest schon Errata). Meinetwegen können wir für uns auch setzen, dass die 2. PA beim Umwandeln erhalten bleibt. Aber das stärkt PW enorm und macht die SF Tod von Links ziemlich überflüssig. PW kann dann dasselbe wie BHK mit nur ner +4 auf eine 2. AT und krassen Vorteilen bei PA (krasses Binden).


Zuletzt von Tessa am 26.07.18 13:22 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet (Grund : Tod von Links und Todesstoß verwechselt)

_________________
Lieber mal was kurzes hier.
avatar
Tessa
Admin

Anzahl der Beiträge : 531
Anmeldedatum : 07.12.12
Alter : 27

Benutzerprofil anzeigen http://goettersteine.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Regeln zu Parierwaffen II

Beitrag  VoiceOfDoom am 26.07.18 16:57

Ist ja alles ganz schön kompliziert, aber danke dass du dir die Mühe gemacht hast, das noch mal zusammen zu tragen.
Robert und ich hatten letztens auch das Thema, dass die SF Tod von links ziemlich überflüssig ist, aber wenn wir komplett regelkonform spielen würden, hätte diese SF wieder einen Sinn. Er hat sie glaube ich aus diesem Grund auch wieder bei sich rauseditiert (mit Genehmigung von Parzi).
Für mich wäre es wirchtig zu wissen, wie Parzi das als Meister handhaben will. Da ich nur Schildkampf 1 und Parrierwaffen 1 habe, betrifft mich das jetzt nur indirekt. Ich fände es nicht schlimm, wenn ihr mit PW2 und/oder SK2 nach dem Umwandeln noch eine Parade habt, ich würde mich dadurch nicht benachteiligt fühlen. :D Außerdem ist es denke ich schwer, sich nach all der Zeit in der wir es "falsch" gehandhabt haben, wieder umzugewöhnen.
avatar
VoiceOfDoom

Anzahl der Beiträge : 32
Anmeldedatum : 09.04.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Regeln zu Parierwaffen II

Beitrag  Tessa am 26.07.18 20:35

Kam das außer gestern schon mal zum Einsatz? Ich habe es sonst immer regelkonform gemacht, glaube ich. Gestern ja auch - das eine mal, wo ich umgewandelt habe, hab ich ja anschließend Ausweichen statt Parade gewürfelt. Ich wusste, dass es bei SK so ist, weil wir diese Diskussion bei SK früher schon ab und zu hatten. Ich ging einfach davon aus, dass es bei PW auch so sein müsste. Dass Ecuvaro jetzt gestern mit GS und umgewandelten AT kämpfte und dann noch parierte, ist mir erst gar nicht aufgefallen und dann kam es mir komisch vor, aber ich war mir nicht sicher, wie die Reglen sind. PW-Regeln sind echt krass komplex.
Also ich weiß nicht, ob Ecuvaro dass so schon öfter gemacht hat und es entsprechend eine anstrengende Umgewöhnung für ihn wäre. Für mich wäre es eher eine Ungewöhnung, wenn wir jetzt erlauben, umzuwandeln bei 2 Paraden. Aber dass Ecuvaro jetzt extra Tod von Links rausgenommen hat... da jetzt wieder drauf umzustellen, dass es doch sinnvoll wäre... schwierig. Ich könnte gut verstehen, wenn Robert das nicht will. Ich sollte mich auch nicht beklagen, wenn PW derart gestärkt werden, das käme mir ja auch zugute. Aber es so zu handhaben entwertet ja nicht nur Tod von Links, sondern auch BHK und stellt somit einen großen Eingriff in die Spielbalance dar. PW II kann dann, was BHK II kann - nur dass PW II auf die dritte Aktion der KR +4 bekommt in 50% der Fälle (wenn auf AT umgewandelt wurde) und dass PW halt Boni auf PA bekommen, nämlich 2 durch die SF und ca. 2 durch die Waffe und das auf 1-3 PA die Runde. 1-3 Mal die Runde Boni 4 vs. 0-1 mal(kein) Mali 4 pro Runde. Könnt ihr mir folgen?
Also PW scheint mir dann deutlich besser als BHK zu sein. Natürlich kann man den 4er Boni durch PW gegen einige Gegner nicht einsetzen. Trotzdem... habe ich ein bisschen Bauchschmerzen bei so einem Eingriff.
Letzten Endes ist es aber eh Parzis Entscheidung.

_________________
Lieber mal was kurzes hier.
avatar
Tessa
Admin

Anzahl der Beiträge : 531
Anmeldedatum : 07.12.12
Alter : 27

Benutzerprofil anzeigen http://goettersteine.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Regeln zu Parierwaffen II

Beitrag  VoiceOfDoom am 26.07.18 23:25

Korrektur: Ecuvaro hat Tod von links doch noch. Er hatte nur mal drüber nachgedacht es wieder raus zu nehmen. Es ist einfach grad viel zu warm für so komplizierte Denkprozesse. >.<
Ich dächte, wir hätten das die ganze Zeit so gespielt, dass die Chars, die SK2 bzw PW2 haben trotz des Umwandelns auf 2x AT dennoch eine Parade hatten. Kann mich natürlich auch irren oder es kann auch sein, dass die PA Aktionen in den betreffenden Kampfrunden gar nicht gebraucht wurden, da es nichts zum parrieren gab. Robert und ich haben uns in letzter Zeit öfters über Parrierwaffen und die betreffenden Regeln unterhalten und wir hatten die so interpretiert wie wir es am Mittwoch angewandt hatten. Es kann also auch daran liegen, dass mir das mit dem Umwandeln deshalb so vertraut vorkommt.
Aber klar, letztenendes ist es an Parzi zu entscheiden, wie wir diese SF in Zukunft nutzen. :D
avatar
VoiceOfDoom

Anzahl der Beiträge : 32
Anmeldedatum : 09.04.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Regeln zu Parierwaffen II

Beitrag  Tessa am 27.07.18 1:30

Definitiv zu warm, ja. Mir ist auch noch ein Fehler Mittwoch aufgefallen, der einiges hätte ändern können: Zu Beginn des Kampfes hätten ich nicht auf P gegen die Pike gestanden, sondern auf N, weil ich die höhere Ini hatte. Oder mindestens auf S. Dann hätte ich sofort angreifen können, statt x Runden zu versuchen, an den Typ ran zu kommen. Klar hätte er trotzdem einmal zurück weichen können, aber dann hätte er mich noch immer nur +6 angreifen können und ich ihn auch und hätte mit nem Ausfall starten können.

WdS 79 schrieb:Ein Kampf beginnt in der Distanzklasse, die vom Kämpfer mit der höchsten
Initiative gewünscht ist. Dabei kann er nur solche Distanzklassen
wählen, die für seine Waffe genannt sind
[...]
Experte: Der Kampf beginnt in der für die beteiligten Waffen größtmöglichen
DK. Für je 4 Punkte INI-Differenz kann der Kämpfer mit
der höheren INI die DK um eine Stufe senken.

Das hat jetzt nichts mit Parierwaffen zu tun, aber ich wollte dafür jetzt keinen eigenen Thread machen.

_________________
Lieber mal was kurzes hier.
avatar
Tessa
Admin

Anzahl der Beiträge : 531
Anmeldedatum : 07.12.12
Alter : 27

Benutzerprofil anzeigen http://goettersteine.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Regeln zu Parierwaffen II

Beitrag  Robert Heße am 28.07.18 8:19

Guten Morgen

also ich hätte kein Problem damit, wenn wir uns an die korrekten Regeln halten und habe meinen Bogen auch schon angepasst umd das rechnen beim nächsten Mal zu minimieren.
Insgesammt bin ich bei der verwendungvon Hausregeln immer etwas skeptisch, da sich Ulysses bei den Regeln im gesammten schon was gedacht haben wird.
Und ja ich habe die Fertigkeit "Tod von Links" noch, also alles kein Problem.
avatar
Robert Heße

Anzahl der Beiträge : 22
Anmeldedatum : 07.04.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Regeln zu Parierwaffen II

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten