AP-Verteilung

Nach unten

Re: AP-Verteilung

Beitrag  Tessa am 08.05.14 12:12

Wie sieht es aus mit Ereignissen, welche für den einen Char eine völlig neue Erfahrung darstellen, für einen anderen aber nix neues, weil schon zig mal gesehen/erlebt?
Würdest du in solchen Situationen unterschiedlich viel AP verteilen?

_________________
Lieber mal was kurzes hier.
avatar
Tessa
Admin

Anzahl der Beiträge : 541
Anmeldedatum : 07.12.12
Alter : 27

Benutzerprofil anzeigen http://goettersteine.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: AP-Verteilung

Beitrag  Tessa am 09.05.14 8:37

Ich habe ehrlich gesagt vor allem daran gedacht, dass im Laufe der Kampagne ja möglicherweise der ein oder andere Char stirbt und der Spieler dann mit einem neuen Char einsteigt, für den anfangs vieles aufregender sein könnte als für die dann alteingesessenen.
Aber hast schon recht, die Phileassonsaga ist ja sehr abwechslungsreich, da wird das selbst unter diesen Umständen kaum vorkommen.

_________________
Lieber mal was kurzes hier.
avatar
Tessa
Admin

Anzahl der Beiträge : 541
Anmeldedatum : 07.12.12
Alter : 27

Benutzerprofil anzeigen http://goettersteine.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen
» Soweit das Bundessozialgericht (BSG) für die Verteilung einmaliger Einnahmen nach früherem Recht (§ 2 Abs. 4 Arbeitslosengeld II/Sozialgeld Verordnung - Alg II V - in der bis zum 31. März 2011 gültigen Fassung) bereits mehrfach entschieden hat, dass die
» Diskussion: Unausgewogene Verteilung der Rollenspieler+
» Stromanteil und Warmwasserzubereitung aus dem Regelsatz 01.01.2014 sind Wohnungskosten der Bedarf wird nie vollabgedeckt
» Kindergeldnachzahlung i.H.v. 1.840,00 EUR darf nur im Monat des Zuflusses als laufendes Einkommen angerechnet werden und beseitigt aktuell die Hilfebedürftigkeit - Eine Anrechnung wie einmaliges Einkommen mit Verteilung auf sechs Monate ist rechtswidrig.
» Kindergeldnachzahlung i.H.v. 1.840,00 EUR darf nur im Monat des Zuflusses als laufendes Einkommen angerechnet werden und beseitigt aktuell die Hilfebedürftigkeit - Eine Anrechnung wie einmaliges Einkommen mit Verteilung auf sechs Monate ist rechtswidrig.

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten